… kaum spürbar mein Atem, deiner dafür umso tiefer und intensiver. Wo immer Du nun bist , ich bin nicht weit, bin nah, bin da, bin gegenwärtig und folge deiner Lust die steigt und steigt.. bereit meinem Willen zu gehorchen. Folgst Du mir ? So wie die Katze dem kleinen Knoten am Ende eines Seils, wenn der Spieler sie anreizt, damit zu spielen , sie neckt und sie belustigt ?

 

ich warte auf Deine Unachtsamkeit, dein dich winden wollen , deinen Widerstand, warte auf den Moment wo ich gelassen mit dem umgehe , was Du mir entgegenschleuderst.. lasse zu, das ich rieche, was Du fühlst.. das ich sehe und weiss, warum das Funkeln in deinen Augen wie Höllenglut in deinem Innern dich verzehrt und nach Befreiung schreit.

Doch noch ist der Zenit nicht erreicht.. wartet der Moment , brodelnd bis die Beherrschung dein Ich zerreisst und freigeben wird..

Doch solange ist es nur die Ruhe vor dem Sturm.. wenn sanft das fusselige Ende deine Lenden kreiselnd umgarnen und Deine Lust seine Laute durch knurren , fauchen , stöhnen , kreischen und japsen , durch beissen , treten und in sich zusammensacken immer und immer wieder dein Inneres Aufwühlen und mein Funkeln anblasen, mein Feuer  mehr und mehr entfachen  ..

Bis der Augenblick glühend heiss , in tiefgelbgleisendweiss die richtige Temperatur vorgibt, um der Form den richtigen Moment schenkt um dich zu *befreien* wenn gleich dein Körper  fest in Seilen verfangen ist…

das Mädchen Rising, gebitzdingst von Pulsaren und uminösen Quanten

Fortsetzung folgt..

Kapitel 3



mino



Posted: 2010-10-27 09:00:24

Ver fuente original del artículo