letzten Dienstag kam im Zweiten Deutschen Fernsehen ein kurzer aber durchaus ansehnlicher und mal nicht so reisserischer Bericht über erotisches Fesseln und anderen Dinge , die dazugehören. Lobo , ein Freund und Fesselkollege aus dem Grossraum Köln war zu Besuch bei Schwelle 7 in Berlin und hatte die angepriesenen Workshops eines Fesselmeisters aus Japan bsucht. … Weiterlesen

letzten Dienstag kam im Zweiten Deutschen Fernsehen ein kurzer aber durchaus ansehnlicher und mal nicht so reisserischer Bericht über erotisches Fesseln und anderen Dinge , die dazugehören.

Lobo , ein Freund und Fesselkollege aus dem Grossraum Köln war zu Besuch bei Schwelle 7 in Berlin und hatte die angepriesenen Workshops eines Fesselmeisters aus Japan bsucht. Dort  wurden live TV-Aufnahmen gemacht , die als Begleitung einer SM-Buchautorin neue Einblicke in ein bisher eher schmuddeliges und nicht so recht aus der Perversenecke herauskommen wollendes Image hatten. Dies wurde erfreulicherweise durch den Bericht in einem etwas anderen und sinnlicheren, ja beinahe romantisch angehauchten Licht dargestellt. Fesseln darf sinnliche Erfahrungen beinhalten und schön, schön schmerz respektive eben lustschmerzvoll sein …

Die Aussage was denn das Seil für eine Bedeutung habe in dieser ganzen Geschichte, darf der nachfolgende Beitrag bei Youtube gerne selbst erklären

Ich danke hier Lobo für seine treffenden Worte und freue mich alle an der Boundcon 2010 zu sehen und in ihrer Art erleben zu dürfen..

Du möchtest mehr über LOBO & Saighin erfahren ???.. klicke auf die bunten Worte ;)



Posted: 2010-05-05 11:14:53

Read Full Article